Hybrid Wars

Diese Diashow benötigt JavaScript.

  • Erscheinungstermin: 29. September 2016
  • Entwickler: Extreme Developpers (Russland)
  • Plattformen: PC, Mac, Linux
  • USK: Keine Bewertung
  • Genre: Action, Shooter
  • Spieler: 1

WG Labs ist stolz darauf, einen weiteren Titel aus ihrem stetig wachsenden Portfolio anzukündigen: Hybrid Wars. Das Spiel wird von der Softwareschmiede Extreme Developers in Miass (Russland) als klassischer Top-Down-Shooter im futuristischen Setting entwickelt.
Im Jahr 2060 steht die Menschheit am Scheitelpunkt der zweiten technologischen Revolution. Die Erde ist überzogen mit einem verworrenen Netz aus Informations-, Energie- und Transportnetzwerken, die von tausenden mechanischen Augen aus dem Orbit überwacht werden. Die großen Städte wachsen unentwegt weiter, während riesige Raumhäfen und gigantische Militärkomplexe die Landschaft bestimmen. Die Menschheit wird unentwegt von KI-kontrollierten Mechs, Panzern, Helikoptern und U-Booten überwacht und dominiert. Zwar halten einige Konzerne noch das Ruder in der Hand, doch ihr Einfluss und ihre Macht scheint ihnen immer mehr zu entgleiten.
Dem Spieler stehen drei verschiedene Söldnercharaktere zur Auswahl. Diese bieten ihre Dienste den größten und einflussreichsten Unternehmen an, die nicht nur an diesem Krieg gegen die Maschinen profitieren, sondern auch die Macht über die Welt zurückerlangen wollen. Durch moderne Waffen und revolutionäre Kampftechniken ist jeder einzelne Söldner in der Lage, die acht weitreichenden dynamischen Kampfgebiete von den Unterdrückern zu befreien. Dabei lassen sich mächtige Bomber, Angriff-Mechs, Panzer, Boote und Helikopter steuern, um den Gegnern ordentlich einzuheizen. Waffen und Mechs lassen sich dabei im Handumdrehen wechseln, damit sich Söldner für alle Begebenheiten auf dem Schlachtfeld individuell rüsten können. Zusammen mit einem kleinen Mech-Begleiter lassen sich in Hybrid Wars verschiedene Spielmodi meistern – wie zum Beispiel den „Story“ oder „Survival“, um den Maschinen die Herrschaft über unseren Planeten zu entreißen.
„WG Labs wurde ins Leben gerufen, um kleine, passionierte Teams zu unterstützen und mit neuen Spielmechaniken und Genres zu experimentieren“, so Andrei Gruntov, Global Publishing Producer, Hybrid Wars. „Extreme Developers stellten uns ihren Titel vor und gewannen unser Interesse mit ihren Spielmechaniken, gepaart mit der Nostalgie eines Top-Down-Shooters der neunziger Jahre. Hybrid Wars ist ein kleineres experimentelles Spiel, in das man schnell hineinfindet und viel Spaß haben kann.“
„Jeder bei Extreme Developers wurde vom Erfolg von Wargaming inspiriert“, sagt Denis Sidorov, Head of Extreme Developers. „Als wir von WG Labs hörten, stellten wir direkt unser Projekt vor und sind jetzt überaus glücklich über die Möglichkeit, mit einem so offenen und unterstützenden Team zusammen zu arbeiten. Ihre Expertise im Publishing und die konstruktive Zusammenarbeit machen unsere gemeinsame Reise zu einer sehr spannenden Erfahrung.“
(Info: WG Labs, August 2016)

Am 29. September ist es soweit und WG Labs veröffentlicht mit Hybrid Wars ihren neuesten Titel. In diesem Top-Down-Shooter im klassischen Stil der 90er Jahre treffen zeitgenössische Gameplayelemente wie weite, offene Karten oder die Möglichkeit Kampfeinheiten im Handumdrehen zu wechseln, auf den Charme eben solch nostalgischer Spiele. Mit acht großen Karten zum Entdecken, drei verschiedenen Söldnern, mehr als 150 Aufträge zum Abschließen und verschiedenen Spielmodi, entführt Hybrid Wars die Spieler in eine nahe Zukunft, in der es auf schnelle Entscheidungen und vor allen Dingen genügend Feuerkraft ankommt.
Der Titel erscheint in einer Standard- und einer Deluxe Edition und lässt die Spieler in die Rollen von drei verschiedenen Charakteren schlüpfen: Alex Carter (Standard Edition), Ivan (für Spieler mit einem Wargaming.net-Account mit der Standard und der Deluxe Edition) und Jason Wood (exklusiv in der Deluxe Edition). Alex Carter ist ein vielseitig ausgezeichneter Militärspezialist mit einer Heilungs-Drohne, die ihm in den Gefechten zur Seite steht und ihm durchaus auch mal das Leben retten kann. Ivan hingegen ist ein ehemaliger Söldner und im Kampf mit den unterschiedlichsten Mechs ausgebildet und wird von einer defensiven Drohne begleitet, die ihn im Kampf unterstützt und die schützenden Kraftschilder auffüllen kann. Mit Jason Wood steht ein kybernetischer Supersoldat mit einer Support-Drohne bereit, die Ressourcen aufsammeln und Fracht transportieren kann. Jeder einzelne Held in Hybrid Wars bietet unzählige Möglichkeiten Basen zu erobern, sich mit dutzenden Upgrades zu verbessern und verfügt über unterschiedliche Waffen, die den Kampf zu den eigenen Gunsten drehen können.
Zum Start wird es zwei Spielmodi geben: Einzel- und Multiplayer. Neben dem Einzelspielmodus, gibt es einen spaßigen und schnell zugänglichen Multiplayer-Koop-Modus, bei dem vier Spieler zu jeder Zeit auf jeder einzelnen Karte agieren können. Weitere Multiplayer-Spielmodi werden in naher Zukunft kostenlos hinzugefügt und ergänzen das runde Spielerlebnis.
Hybrid Wars erscheint in der Standard Edition und einer Deluxe Edition.
Die Deluxe Edition enthält das Spiel und alle drei Charaktere (Alex Carter, Ivan – für Spieler mit einem Wargaming.net-Account – und Jason Wood). Zusätzlich ist der originale Soundtrack von Hybrid Wars und ein detailliertes Artbook, mit Hintergründen zur Geschichte von Jason Wood und einigen Konzeptzeichnungen enthalten.
Die Standard Edition enthält das Spiel und die beiden Charaktere (Alex Carter und Ivan – für Spieler mit einem Wargaming.net-Account)
Hybrid Wars wird zum Release für Windows, Mac OS X und Linux zur Verfügung stehen und digital über Steam und GoG.com vertrieben.
(Info: WG Labs, September 2016)