Streets of Rage 4

  • Erscheinungstermin: 2020
  • Entwickler: Lizardcube (Frankreich), Guard Crush Games (Kanada)
  • Plattformen: PS4, Xbox One, Switch, PC
  • USK: Keine Bewertung
  • Genre: Beat´em Up
  • Spieler: 1-2

Geliebte Beat-Em-Up-Serie kehrt mit Streets of Rage 4 zurück – unerbittliche Niederschläge drohen!
Publisher Dotemu (Wonder Boy: The Dragon’s Trap, Windjammers 2) und Entwickler Lizardcube (Wonder Boy: The Dragon’s Trap) und Guard Crush Games enthüllten Streets of Rage 4, eine brandneue Fortsetzung von SEGA’s legendärer Prügelspiel-Serie, die für ihre radikalen Kämpfe, eingängige 90er-Beats und wehende Bandanas bekannt ist. 

Mit handgezeichneten Bildern vom Team hinter dem wunderschönen Wonder Boy: The Dragon’s Trap Remake aus dem Jahre 2017 baut Streets of Rage 4 auf dem Gameplay der klassischen Trilogie auf – setzt aber auch auf neue Mechaniken, eine neuen Geschichte und einen Spießrutenlauf aus gefährlichen Etappen mit einem ernsten Kriminalitätsproblem. Streets of Rage 4 erinnert jederzeit an das klassische Gameplay, verfügt aber aber dank der Expertise von Guard Crush Games und Dotemu über seinen ganz eigenen Arcade-Stil.
Egal ob Spieler sich mit einem Freund zusammenschließen oder die Stadt solo säubern – Streets of Rage 4 ist ein intensives Prügelspiel-Erlebnis, das so gut aussieht und klingt, dass es direkt das Blut der Spieler in Wallung bringt. (Info: Dotemu, August 2018)

Axel und Blaze teilen in der bildschönen Footage von Dotemu, Lizardcube und Guard Crush Games mächtig aus
Publisher und Entwickler Dotemu (Gamedesign) und die Entwickler von Lizardcube (Art Direction) haben der Welt heute zusammen mit Guard Crush Games (Programmierung) einen ersten Blick auf Streets of Rage 4 gewährt – den neuesten Teil von SEGAs ikonischer Prügelspielserie, der noch immer auf jene intensiven Kämpfe setzt, die ordentlich an der virtuellen Lebensleiste knabbern. 
Der Clip zeigt, dass sich unsere geliebten Freunde Axel und Blaze wiedervereinigt haben und in alter Tradition die Fäuste fliegen lassen –natürlich kombiniert mit einigen neuen Moves. Gemeinsam mischen sie eine Bande junger (und wenig kluger) Kriminieller ordentlich auf. Die überaus lebendige Bildsprache von Streets of Rage 4 entsteht mit freundlicher Genehmigung des Teams hinter dem 2017 veröffentlichten, atemberaubendem Wonder Boy: The Dragon’s Trap Remake. Sie erweckt die in Schwierigkeiten steckende Stadt des Spiels mit einem flüssigen, fast schon übertriebenen Stil gekonnt zum Leben. Die handgezeichneten Animationen des Spiels verleihen jeder Schlägerei ihren ganz eigenen Flair, während sie gleichzeitig die ungeschminkte Ästhetik der ursprünglichen Trilogie einfangen.
Streets of Rage 4 ist der erste Teil der Serie seit nunmehr über zwei Jahrzehnten und schickt sich an, das legendäre Bösewicht-Bashing-Gameplay mit modernen Akzenten, frischen, pulsierenden Jams und weiteren Überraschungen, die es zu entdecken gilt, gekonnt wiederzubeleben. Das Team hinter Streets of Rage 4 schöpft aus seiner lebenslangen Liebe zu Prügelspielen, um neue Fans und Veteranen gleichermaßen daran zu erinnern, warum Streets of Rage eine der beliebtesten Spieleserien von SEGA ist. (Info: Dotemu, März 2019)

Neues Streets of Rage 4 Behind-the-Scenes-Video beleuchtet die Design-Vision, die das Comeback der Serie begleitet 
Schläger, die daran interessiert sind, diverse Schädel zu zertrümmern, sollten sich den heutigen, neuen Blick hinter die Kulissen von Streets of Rage 4 nicht entgehen lassen – da die ikonische Serie durch den Publisher und Mitentwickler Dotemu (Herausgeber von Wonder Boy: The Dragon’s Trap, Windjammers 1, Entwickler von Windjammers 2) eine markante Wiederbelebung erfährt – zusammen mit Co-Entwickler Guard Crush Games (Entwickler von Streets of Fury) und Lizardcube (Entwickler von Wonder Boy: The Dragon’s Trap) werden einige Killer-Moves vorgestellt, die auf PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One und PC zum Einsatz kommen werden. Das neue Video ermöglicht tiefe Einblicke in die Entwicklung von Streets of Rage 4 und lässt uns einen verstohlenen Blick hinter die Kulissen werfen. Es kann hier in voller Länge angesehen werden. 
Im Video diskutieren die Entwickler von Dotemu und Guard Crush Games, wie ihre gemeinsame Leidenschaft für Beat-em-ups zur Entstehung von Streets of Rage 4 führte. Während sie über Inspirationen sprechen (Street Fighter III: Third Strike, Virtua Fighter, Guardian Heroes, Sengoku 3,…) und darüber, wie Streets of Rage 2 der Maßstab ist, an dem sie die berauschenden Schlägereien des Revivals messen wollen, gibt sich das Team offener als je zuvor über die Entwicklung des Spiels.
Streets of Rage 4 wird der erste neue Teil der klassischen Beat-em-up-Serie seit mehr als 25 Jahren sein und neue spielbare Kämpfer, verheerende Kampfoptionen und einen wunderschönen handgezeichneten Kunststil mitbringen, der die Atmosphäre und Seele der ursprünglichen Trilogie wunderbar verkörpert. Erfahrene Schlägerinnen und Schläger werden eine Art Heimkehr genießen, wenn sie zusammen mit den Originalhelden Axel und Blaze dem Vermächtnis der genredefinierenden Serie folgen.
Streets of Rage 4’s All-Star-Reihe von mitwirkenden Komponisten wird die pochenden Beats und eingängingen Melodien liefern, für die die Spiele bekannt sind – mit Originalmusik von den Serienkomponisten Yūzō Koshiro (Streets of Rage 1, 2, & 3, Sonic the Hedgehog) und Motohiro Kawashima (Streets of Rage 2 & 3, Shinobi II). Ihre Arbeit wird durch Tracks von Yoko Shimomura (Street Fighter II: The World Warrior, Kingdom Hearts I, II & III), Hideki Naganuma (Jet Set Radio & Future, Super Monkey Ball) und Keiji Yamagishi (Ninja Gaiden, Tecmo Bowl) ergänzt. (Info: Dotemu, November 2019)