Sacred Citadel

Diese Diashow benötigt JavaScript.

  • Erscheinungstermin: 17. April 2013
  • Entwickler: Southend Interactive (Schweden), Keen Games (Deutschland)
  • Plattformen: PC, PS3, PSN, Xbox 360; XBLA
  • USK: Ab 12 Jahren
  • Genre: Beat´em up
  • Spieler: 1-2
  • Reviews, Tests: 51% GameStar, 6/10 M! Games

Sacred Citadel bietet eine Vielzahl von Rollenspiel-Features, die dieses Action-Prügelspiel zu etwas ganz Besonderem machen. Spieler können mit bis zu drei von insgesamt vier Charakteren kämpfen, die alle im Verlauf des Spiels aufsteigen und neue Fähigkeiten erhalten. Da Sacred Citadel auch ein einzigartiges Koop-Spielerlebnis ist, spielen die unterschiedlichen Möglichkeiten der Charakterentwicklung eine wichtige Rolle für die gesamte Gruppe. Die vier Charaktere (darunter die Khukuri-Schamanin, der ancarianische Jäger, der Safiri-Krieger und ein noch nicht enthüllter geheimer Charakter) haben eigene Fähigkeitssets, die ihnen je nach Erfahrungsstufe stärkere Klassenangriffe gewähren, was besonders zum Tragen kommt, wenn sie miteinander kombiniert werden.

Im Verlauf des Spiels können die Charaktere eine ganze Menge neue Ausrüstung sammeln: Waffen, die den Angriffswert erhöhen, oder Rüstungen zum Verbessern der Verteidigungswerte. Wer sich zwischen dem kräftigen Streitkolben, der Feinde so schön wirkungsvoll betäubt, und dem scharfen Schwert, das die Feinde durchbohrt, nicht entscheiden kann, der kann sich schon jetzt freuen: Bei Sacred Citadel lassen sich eigene Waffenkombinationen nutzen.

Die Charaktere füllen ihre Taschen mit den Schätzen, die sie auf ihren Missionen finden und die sie bei einem der vielen Händler in der Stadt verkaufen können. Den Spielern stehen zudem eine Menge schmackhafter Tränke zur Verfügung, die sie jederzeit einsetzen können, um Gesundheit wiederherzustellen oder die Energieleiste zum Entfesseln vernichtender Spezialangriffe zu füllen. All dies zeigt deutlich die große Spieltiefe, Vielfältigkeit und vor allem Freiheit, mit der die Krieger die zahllosen Herausforderungen zu meistern versuchen, denen sie auf ihrem Weg zur Verteidigung Ancarias auf ihre ganz eigene Weise begegnen. (Info: Koch Media, Febraur 2013)

Drei Krieger stellen sich gemeinsam gegen das Böse, das die einst friedliche Welt Ancaria zu versklaven droht. Das Imperium von Zane Ashen hat eine Armee aus Grimmocs erschaffen, die im Krieg mit den Seraphim stehen. Nur wenn die Helden zusammenhalten und ihre Kräfte vereinen, werden sie eine Chance haben!

Deep Silver hat heute die Veröffentlichung von Sacred Citadel bekanntgegeben, einem neuen Side-Scrolling-Beat’em-up, angesiedelt im fantastischen Sacred-Universum. Sacred Citadel wird das typische Arcade-Feeling klassischer Beat’em-ups neu erfinden und die Zukunft des Genres prägen.

Es gibt verschiedene spielbare Charakterklassen, etwa den Safiri-Krieger, den ancarianischen Waldläufer und den Khukuri-Schamanen, die mit jeweils einzigartigen Fähigkeiten ausgestattet sind und durch Rollenspiel-Features und Sammelobjekte noch weiter individualisiert werden können. Jeder Charakter verfügt außerdem über die Fähigkeit, zwei austauschbare Waffen gleichzeitig zu führen und Kombo-Angriffe sowie Doppelsprünge zu machen. All das vereint sich in einem flüssigen und einzigartigen Arcade-Erlebnis mit anspruchsvoller Grafik und spektakulären Effekten. Die Spieler können außerdem auf Mounts reisen, Kriegsmaschinen einsetzen und das Geld ausgeben, das sie sich in Städten überall in der Welt von Sacred Citadel hart erarbeiten müssen.

Sacred Citadel bietet außerdem einen packenden Mehrspieler-Modus, wo sich bis zu drei Spieler in einem Koop-Modus mit nahtlosem Ein- und Ausstieg gegen ihre Gegner verbünden.

Die Ereignisse in Sacred Citadel bilden den Prolog zum nächsten Kapitel der Sacred-Geschichte und ein fesselndes Geheimnis über die Seraphim wird enthüllt, das direkt mit dem Action-Rollenspiel Sacred 3 zusammenhängt. Sacred 3 wird aktuell von keen games entwickelt und 2013 veröffentlicht.

Sacred Citadel wird 2013 als Download für die PlayStation®3 über PlayStation®Network, über Xbox LIVE Arcade für das Xbox 360 Videospiel- und Entertainment-System von Microsoft sowie für PC über Downloadportale veröffentlicht. (Info: Koch Media, August 2012)

Der Safiri, ein erbarmungsloser Frontkämpfer

Tank-Klasse aus Sacred Citadel im Detail vorgestellt

Drei Kämpfer stellen sich in Sacred Citadel im Koop gegen das böse Ashen-Imperium – in der ersten Reihe steht der Safiri Krieger. Unter seinen wuchtigen Schlägen fliegen die angreifenden Grimmocs nur so nach links und rechts und allein der Anblick löst bei den Gegnern Fluchtreflexe aus, wenn der furchtlose Safiri das Schlachtfeld betritt. In der Hitze des Gefechts steht er ganz vorne und wehrt die Angriffe der Gegner Schlag für Schlag ab. Das verschafft seinen Gefährten wertvolle Zeit, um ihre Spezialattacken auszuführen.

Der Safiri Krieger ist der stärkste der Helden und steht für die Tank-Klasse des RPG-Action-Sidescrollers. Seine Stärke sind Nahkampfwaffen: Er ist der einzige der Citadel-Helden, der eine Zweihandwaffe führen kann. Die Fähigkeiten des Safiri Kriegers sind besonders im Hinblick auf seine Kunstfertigkeit mit Waffen legendär: Als einziger Charakter kann er in jeder Hand eine andere Waffen schwingen. Wegen seiner Tapferkeit kann er in der Schlacht verheerende Angriffe durchführen.

Der mächtige Krieger stammt aus dem Safiri-Inselreich, einem Archipel im fernen Süden von Ancaria. Vor vielen hundert Jahren waren seine Vorfahren als seefahrende Händler und Räuber bekannt. Nach dem Glauben der Safiri ist es ihre heilige Pflicht, die Ancarianer im Kampf gegen das Ashen-Imperium zu unterstützen und in die Freiheit zu führen. (Info: Koch Media, November 2012)

Bezaubernde Khukuri-Schamanin

Eine hartnäckige Debuff-Klasse für Taktiker – Deep Silver stellt zweite Charakterklasse aus Sacred Citadel vor

Deep Silver hat heute Details zur zweiten der vier Charakterklassen des kommenden Side-Scroller-Action-Kampfspiels Sacred Citadel bekanntgegeben. Anders als der Safiri-Krieger kämpft die Khukuri-Schamanin nicht an vorderster Front, sondern setzt ihren Feinden mit anderen, zauberhaften Mitteln zu. Als Schamanin kann sie sich selbst, die Gruppe und sogar Feinde mit Buffs belegen. Sie kann Gefährten heilen, die Angriffswerte der Gruppe steigern und Feinde verfluchen, um sie explodieren zu lassen. Die Schamanin ist die Heilerklasse in Sacred Citadel und verleiht dem kooperativ angelegten Spiel einen wichtigen taktischen Aspekt.

Das Volk der Khukuri, das aus den Aeshema-Bergen stammt, lebt schon seit vielen Jahrhunderten in Abgeschiedenheit. Seine Heimat ist ein Land im Nordwesten von Ancaria, in dem Eis und Wind herrschen. Doch nun haben die Götter aufgehört, zu den Khukuri zu sprechen, und ihre Späher berichten von bösen Geschehnissen in den Ebenen, die schon bald auch ihre weit abgelegene Heimat bedrohen könnten. Also ziehen die Khukuri aus in die fernen Lande, um herauszufinden, was ihre Götter verstummen ließ.

Im Kampf kann die Khukuri selbst aussichtslos scheinende Situationen wieder unter Kontrolle bringen: Wilde Grimmoc-Krieger haben die Gefährten fast auf die Knie gezwungen. Der Safiri-Krieger wird von der unglaublichen Zahl heranstürmender Kämpfer überwältigt und seine Gesundheit nimmt rapide ab. Da kommt die Khukuri-Schamanin herbei und heilt ihre Gruppenmitglieder schnell mit einem Zauber. Um den Angriff der übermächtigen Grimmoc-Horde abzuwehren, stürmt sie in den Kampf, um mit ihrem Zauberstab knisternde Energieblitze auszuteilen. (Info: Koch Media, Dezember 2012)