Mars War Logs

  • Erscheinungstermin: Frühjahr 2013
  • Entwickler: Spider Games (Frankreich)
  • Plattformen: PC, PS3, PSN, Xbox 360, XBLA
  • USK: Keine Bewertung
  • Genre: Rollenspiel
  • Spieler: 1

Während die Wissenschaft heutzutage nach ersten Bodenproben auf dem Roten Planeten bohrt, nimmt Focus Home Interactive in Mars War Logs Rollenspiel- und Sci-Fi-Fans mit auf den Mars. Das Cyberpunk-RPG spielt mehrere hundert Jahre in der Zukunft, als menschliche Bemühungen, erfolgreich Kolonien zu gründen, fast gescheitert sind. Spieler übernehmen die Rolle des Abtrünnigen Roy Temperance. Heute veröffentlicht Focus Home Interactive neue Screenshots aus Mars War Logs. Sie zeigen einige der Hürden, die Roy und seine Begleiter während des Abenteuers überwinden müssen, um das Überleben der Menschheit zu gewährleisten.

Über Mars War Logs

Mars War Logs, das neue Sci-Fi Rollenspiel, entwickelt von Spider Studios, liefert eine große Vielfalt an Quests, taktischen Kämpfen und viele Möglichkeiten der Charakterentwicklung mit Hilfe verschiedener Skill-Trees und eines umfangreichen Craftingsystems. Mars War Logs nimmt den Spieler mit auf den Roten Planeten, ein Jahrhundert nach der großen Katastrophe, welche die Kolonien ins Chaos stürzte. Wasser wurde zu der wichtigsten Ressource und verschiedene Parteien kämpfen auf dem ausgedorrten Planeten um die Kontrolle über die letzten wertvollen Vorräte.

Inmitten dieser Kämpfe übernimmt der Spieler die Rolle von Roy Temperance, einem Abtrünnigen mit verschiedensten Talenten. Sie entwickeln Roy und seinen Kampfstil, indem sie aus dutzenden Fähigkeiten wählen. In dynamischen Echtzeit-Kämpfen gegen furchteinflößende Mars-Kreaturen geht es um Leben und Tod. Mit Hilfe des Craftingsystems können Spieler sich Ausrüstung erschaffen und bestehende modifizieren. Handlungen und Entscheidungen, die im Spielverlauf getroffen werden, wirken sich auf das Schicksal von Roy, Menschen, denen er auf seinem Abenteuer begegnet, und zuletzt auch auf das Überleben aller Kolonien auf dem Mars aus. (Info:Koch Media, Februar 2013)