WAKFU

  • Erscheinungstermin: 29. Februar 2012
  • Entwickler: ankama (Frankreich)
  • Plattformen: PC, Mac, Linux
  • USK: Keine Bewertung
  • Genre: Rollenspiel
  • Spieler: MMOG

WAKFU, Ankamas neues MMORPG im Anime-Stil bietet eine Spielerfahrung mit einzigartigen ökologischen und politischen Elementen sowie einem rundenbasierten Kampfsystem und starkem Community-Aspekt. In WAKFU entscheiden allein die Spieler was in ihrer sich stetig verändernden Welt geschieht und müssen dabei stets die Konsequenzen ihrer Handlungen bedenken.

Die Geschichte

Fast 1000 Jahre nach den Anfängen der Dofus-Ära liegt die Welt der Zwölf in Trümmern. Nach einem Krieg und einer unglücklichen Liebe lies der Oger Ogrest seinen Emotionen freien Lauf und begann zu weinen. Er weinte so heftig, dass seine Tränen eine verheerende Sintflut auslösten. Das Chaos des Ogrest nahm seinen Lauf. Doch seit sich das Toben der Elemente ein wenig beruhigt hat, besiedeln neue Helden voller Hoffnung das trostlose Land. Wird es ihnen gelingen die Macht des Wakfu, der Lebensenergie des Universums, zu beherrschen und die Welt wieder aufzubauen?

Wichtige Features

– Anpassbare Charaktere: Umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten ermöglichen es, seinen einzigartigen Charakter zu erstellen.

– Zwölf verschiedene Klassen: Spieler können unter anderem mutige Krieger, Magier mit Heilkräften oder Beschwörer sein.

– Charakterfortschritt: Neben Fähigkeiten, die sich im Spielverlauf weiterentwickeln, gibt es Attacken und Zaubersprüche, die mächtiger werden, je häufiger sie in Kämpfen genutzt werden.

– Taktisches Gameplay: Um in den rundenbasierten Kämpfen zu siegen ist stets die richtige Strategie gefragt.

– Entwicklung des Ökosystems: Die Handlungen eines Jeden beeinflussen die Spielwelt. Mitspieler sollten sich also gut überlegen, welche natürliche Rohstoffe sie ausbeuten oder beschützen.

– Politik im Spiel: Jeder kann sich am politischen Geschehen beteiligen und sogar Gouverneur werden. Unter anderem wählen Spieler die Regierung, legen Steuern fest und vieles mehr.

– Community Challenges, Herausforderungen für eine Gemeinschaft, unterstreichen den starken Community-Aspekt von WAKFU. Sie fordern die Zusammenarbeit der Spieler, um Gegner zu besiegen und die Welt wieder aufzubauen.

– Bezaubernder Anime-Stil und atemberaubenden Umgebungen.

– Schräger Humor: Eine Welt voller ungewöhnlichem Humor und zahlreichen Anspielungen.

– Permanenter Support & Weiterentwicklung: Das preisgekrönte Entwickler-Team, das bereits für DOFUS verantwortlich zeichnet, arbeitet an weiteren Inhalten und Updates für WAKFU.

(Info: Ankama)

Zum Start des neuen Massivley Multiplayer Onlinespiels WAKFU veröffentlicht Ankama einen neuen Trailer. Zusätzlich gibt das französische Unternehmen Details zu den verschiedenen Start-Abonnement-Angeboten bekannt.

„In WAKFU geben wir den Spielern wesentlich mehr Verantwortung und Freiheiten“,erklärt Anthony Roux, geschäftsführender Direktor von Ankama und Creative Director von WAKFU. „Alle Aktionen der Spieler haben einen erheblichen Einfluss auf die Charaktere, die Umwelt und das politische Leben sowie das Wirtschaftssystem ihrer Nationen. Wir hoffen, dass dieses einzigartige Spielerlebnis überzeugt und WAKFU eine ähnliche Erfolgsgeschichte erlebt wie DOFUS.“

Hybrides Geschäftsmodell

Ankama hat sich bei WAKFU für ein Freemium-Modell entschieden, welches das Free-to-Play-Modell mit dem Abonnement-Modell verbindet. Die kostenfrei spielbare Version gewährt Usern einen umfassenden Einblick in WAKFU und dessen Inhalte. VollerZugriff auf sämtliche Inhalte ist mit einem Abonnement für 6,- Euro pro Monat verfügbar. In einem Ingame-Shop werden zusätzlich kosmetische Gegenstände angeboten.

Die offizielle Webseite von WAKFU gibt eine detaillierte Auflistung der Unterschiede zwischen der Gratisversion und der kostenpflichtigen Version des Spiels: http://www.wakfu.com/de/mmorpg/erleben/vorteile-eines-wakfu-abonnements.

Ingame-Shop

Der Ingame-Shop bietet Spielern unter anderem Emotes, Sets, Waffen aber auch die Möglichkeit zur Personalisierung eines Vertrauten oder der Wandertasche (eine Art tragbares Haus und persönlicher Verkaufsstand). Ein Highlight des Ingame-Shops sind entwicklungsfähige Gegenstände und Waffen, die je nach Verwendung durch den Spieler stärker werden (jedoch nie stärker als die im Spiel erhältlichen Ausrüstungsgegenstände). Bezahlt werden die Artikel des Ingame-Shops mit Ogrinen, dem Zahlungsmittel in Ankama-Spielen.

(Info: Ankama, Februar 2012)