Killzone: Liberation

Durchladen und entsichern Handfeste Action on the go mit Killzone: Liberation für PSP Der weltweit erfolgreiche und beliebte PlayStation 2-Titel „Killzone“ von Sony Computer Entertainment Deutschland (SCED) und Guerilla Games, bekommt nun mit „Killzone: Liberation“ einen kleinen Bruder auf PlayStation Portable (PSP). Stolze PSP-Besitzer dürfen sich auf das 4. Quartal 2006 freuen, denn dann veröffentlicht SCED das knackige Action-Game aus dem Killzone-Universum für das mobile Wunderkind. Doch mit einer 1:1-Umsetzung gaben sich die kreativen Köpfe von Guerilla Games nicht zufrieden. Killzone: Liberation ist speziell für PSP maßgeschneidert und verwöhnt das Auge mit einer intelligenten Third-Person-Kamera, die besonders für mobile Games geeignet ist. „Wir haben eifrig an Killzone: Liberation gearbeitet, um sicherzustellen, dass es eine einzigartige und völlig neue PSP- sowie Killzone-Spielerfahrung wird. Also haben wir Killzone: Liberation von Grund auf neu entworfen, um die besten Elemente für ein intensives, portables Game zu integrieren. Obwohl Killzone: Liberation ein völlig neues Spiel ist, bleibt es doch dem treu, was das erste Killzone für PlayStation 2 so großartig gemacht hat: Der Atmosphäre, den Charakteren, Waffen, dem einzigartige Design-Stil sowie der Weiterführung der dichten Story“, kommentiert Hermen Hulst, Managing Director von Guerilla Games die Ankündigung von Killzone: Liberation. Die Story von Killzone: Liberation folgt den Ausgängen des ersten Killzone-Abenteuers. Der unerbittliche Kampf mit den Helghast tobt immer noch über die Schlachtfelder und in Southern Vekta wurden die sonst befolgten Regeln durch den rücksichtslosen Helghast General Metrac ausser Kraft gesetzt. Sein Ziel: Die Initiative zurück zu gewinnen, um letztendlich die ISA zu stürzen. Doch einer stellt sich ihm in den Weg. Simon Templar, der Söldner aus dem ersten Killzone, stürzt sich in eine verdeckte Operation um einige Geiseln aus den Klauen von Metrac zu retten – während die ISA-Truppen weiter den Kampf um die Freiheit führen.